Mit dem Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC auch im Winter sorgenfrei auf Kreuzfahrt

Aktualisiert: Okt 1


Die Reederei bestätigt Details der Reiseanforderungen und des Gesundheits- und Sicherheitsprotokolls von MSC Cruises für den Winter 2021/22


Pressemitteilung von MSC Cruises

München, Wien, Zürich – 30. September 2021.

In diesem Winter bietet MSC Cruises ein großes und abwechslungsreiches Programm mit verschiedenen Schiffen und Reiserouten an. Die Gäste können bei der Entscheidung für einen Winterurlaub mit MSC Cruises darauf vertrauen, dass das branchenführende Protokoll der Reederei ihre Gesundheit schützt. Dieses wurde im August 2020 eingeführt und hat seither die Gesundheit von über zehntausenden Gästen während ihres Kreuzfahrturlaubs gewährleistet. MSC Cruises hat mit den Behörden aller Zielregionen und -länder zusammengearbeitet, um sicherzustellen dass das Protokoll die erforderlichen Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen erfüllt und sogar übertrifft.



Abstandhalten und strenge Hygiene-Regeln sind Teil des Sicherheitsprotokolls von MSC Cruises



Bei allen Reisen des Winterprogramms ist es erforderlich, dass die Gäste bei der Einschiffung alle benötigten Reiseunterlagen vorlegen, z.B. ein negatives Testergebnis, einen Impfnachweis und COVID-Versicherungsunterlagen. Eine vollständige Übersicht über die spezifischen Anforderungen für jede Reiseroute finden Sie hier.


Wenn ein Impfnachweis erforderlich ist, gilt dies für Gäste ab 12 Jahren. Die letzte erforderliche Impfdosis, mit einem der von den Behörden in den verschiedenen Regionen akzeptierten Impfstoffen, muss mindestens 14 Tage vor Beginn der Kreuzfahrt verabreicht worden sein. Gäste im Alter von zwei bis einschließlich elf Jahren müssen den Nachweis eines negativen RT-PCR-Tests erbringen. In vielen Regionen, die MSC Cruises anfährt, müssen Passagiere eine COVID-19-Versicherung vorlegen, daher ist diese für alle Gäste an Bord obligatorisch. Die Versicherung muss die mit COVID-19 verbundenen Risiken abdecken, wie etwa Stornierung, Unterbrechung der Reise, Rückreisekosten, Quarantäne, ärztliche Hilfe und damit verbundene Kosten sowie Krankenhausaufenthalte. Darüber hinaus ist es wichtig, dass sie auch greift, wenn der betreffende Passagier als Kontaktperson gilt. Gäste, die vollständig geimpft sind, können individuell an Land gehen, müssen dabei aber die Anforderungen des besuchten Landes erfüllen. Gäste, die nicht vollständig geimpft sind oder die ungeimpfte Kinder in ihrer Reisegruppe haben, können ausschließlich ihm Rahmen eines von MSC Cruises gebuchten Landausfluges („Safe Bubble“) von Bord gehen. Um eine sichere Heimreise zu ermöglichen und in Übereinstimmung mit verschiedenen nationalen Vorschriften, ist es für Gäste möglich, an Bord einen kostenpflichtigen RT-PCR- oder einen Antigentest durchzuführen, wenn dies für die Rückkehr in ihr Heimatland erforderlich ist. Dieser Service wird an Bord gebucht und bezahlt und über das Medizinische Zentrum organisiert. Da die Situation dynamisch ist und in den verschiedenen Ländern möglichen Änderungen unterworfen ist, ist es wichtig, dass die Gäste die Reisebestimmungen zum Zeitpunkt der Buchung und zum Zeitpunkt der Reise sorgfältig prüfen, je nach Herkunfts- und Zielland, und sich bei ihrer Fluggesellschaft informieren. Gesundheit und Sicherheit an Bord Das Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll von MSC Cruises umfasst Maßnahmen wie erhöhte Hygiene an Bord, das Tragen von Masken in öffentlichen Innenräumen oder in Bereichen, in denen das Einhalten von Abstand nicht möglich ist, ein voll ausgestattetes medizinisches Zentrum, einen in Zusammenarbeit mit den Behörden an Land abgestimmten Notfallplan sowie weitere wichtige Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit der Gäste, der Besatzung und der Gemeinden, die das Schiff besucht. Weitere Informationen über die Einschiffungsanforderungen und die Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen finden Sie hier. Übersicht der Anforderungen in den Regionen, in denen MSC Cruises Kreuzfahrten anbietet: Mittelmeer Wie beim Sommerprogramm können geimpfte und nicht vollständig geimpfte Gäste aus Schengen-Ländern1 diese Kreuzfahrten buchen. Zur Einschiffung müssen diese Gäste entweder einen negativen Antigen- oder RT-PCR-Test vorweisen, der bei Abfahrt nicht älter als 48 Stunden sein darf, vollständig geimpft sein oder sie müssen sich innerhalb der letzten sechs Monate von COVID-19 erholt haben (positives PCR-Testergebnis nicht älter als sechs Monate). Gäste, die nicht aus dem Schengen-Raum kommen, können diese Kreuzfahrten ebenfalls buchen. Sie müssen vollständig geimpft sein und einen negativen RT-PCR-Test vorweisen, der bei Abfahrt des Schiffes nicht älter als 72 Stunden sein darf.

Gäste können nur an Land gehen, wenn sie an einem MSC Landausflug teilnehmen. Für den Zugang zu bestimmten touristischen Einrichtungen wie Museen oder Kirchen ist auf einigen Ausflüge ein offizielles COVID-Zertifikat (z.B. das digitale COVID-Zertifikat der EU) erforderlich. Nordeuropa Alle Gäste ab 12 Jahren müssen vollständig geimpft sein. Gäste im Alter von zwei bis elf Jahren müssen einen negativen RT-PCR-Test oder Antigentest vorweisen, der bei Abfahrt des Schiffes nicht älter als 48 Stunden sein darf. Auch Gäste aus Nicht-Schengen-Ländern können diese Kreuzfahrten buchen, müssen aber vollständig geimpft sein und einen negativen RT-PCR-Test vorlegen, der bei Abfahrt des Schiffes nicht älter als 72 Stunden sein darf.

Rotes Meer/Saudi-Arabien und Vereinigte Arabische Emirate Alle Gäste ab 12 Jahren müssen vollständig geimpft sein und einen negativen RT-PCR-Test nachweisen, der bei Abfahrt des Schiffes nicht älter als 72 Stunden sein darf. Gäste im Alter von zwei bis elf Jahren müssen einen negativen RT-PCR-Test vorweisen, der bei Abfahrt des Schiffes nicht älter als 72 Stunden sein darf. Für Kreuzfahrten mit der MSC Bellissima im Roten Meer ist für die Einreise nach Saudi-Arabien ein Visum erforderlich. Gäste, die ein MSC Fly & Cruise-Paket gebucht haben, erhalten ein Visum für Saudi-Arabien im Wert von 30 Euro pro Person, das im Gesamtpreis enthalten ist. Die Gäste müssen ihren Impfstatus bei den saudi-arabischen Behörden vor der Ankunft im Land registrieren lassen. Karibik - Kreuzfahrten ab Miami und Port Canaveral Alle Gäste ab 12 Jahren müssen vollständig geimpft sein. Gäste mit Wohnsitz in den USA müssen einen negativen Antigen- oder RT-PCR-Test nachweisen, der innerhalb von 48 Stunden vor Abfahrt der Kreuzfahrt durchgeführt wurde, während Gäste ohne Wohnsitz in den USA einen negativen RT-PCR-Test nachweisen müssen, der bei Abfahrt des Schiffes nicht älter als 72 Stunden sein darf. Alle Gäste im Alter von zwei bis elf müssen einen negativen RT-PCR-Test nachweisen, der innerhalb von 72 Stunden vor der Abreise durchgeführt wurde.

Südliche Karibik Alle Gäste ab 12 Jahren müssen vollständig geimpft sein und einen negativen RT-PCR-Test nachweisen, der innerhalb von 72 Stunden vor Abfahrt der Kreuzfahrt durchgeführt wurde. Gäste im Alter von zwei bis elf Jahren müssen einen negativen RT-PCR-Test vorweisen, der bei Abfahrt des Schiffes nicht älter als 72 Stunden sein darf. Grand Voyages Alle Gäste ab 12 Jahren müssen vollständig geimpft sein und einen RT-PCR-Test nachweisen, der innerhalb von 72 Stunden vor Abfahrt der Kreuzfahrt durchgeführt wurde. Gäste im Alter von zwei bis elf Jahren müssen einen negativen RT-PCR-Test vorweisen, der bei Abfahrt des Schiffes nicht älter als 72 Stunden sein darf. Die Maßnahmen und Anforderungen für Kreuzfahrten in Südamerika und Südafrika werden in Kürze bestätigt. ________

1 Belgien, Tschechische Republik, Dänemark, Deutschland, Estland, Griechenland, Spanien, Frankreich, Island, Italien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Ungarn, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Slowenien, Slowakei, Finnland, Schweden und Schweiz, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Rumänien, Vereinigtes Königreich und Irland