Ein alter Brauch: Die Plakette beim Erstanlauf eines Schiffes

Aktualisiert: 6. März

Vielleicht ist euch schon der Brauch bekannt, dass jedes Schiff für seinen Erstanlauf eine Plakette aus dem jeweiligen Hafen übergeben bekommt.




Die MSC Magnifica war das erste Schiff, welches im Jahr 2019 auf große Weltreise ging. Die Reise startete am 05. Januar in Genua und endete am 03. Mai ebenfalls in der italienischen Hafenstadt.

An Bord finden sich alle überreichten Plaketten während der Weltreise in einer kleinen Ausstellung wieder und sind somit öffentlich zu bestaunen

Die Weltreise führte die Gäste anfangs durch das Westliche Mittelmeer, mit einer Atlantiküberquerung in die Karibik und nachdem einige karibische Inseln angelaufen wurden, kam ein besonderes Highlight – die Passage durch den Panamakanal. Weiter ging es über die Westküste der USA bis nach San Francisco. Nach einigen Seetagen zur Erholung waren die nächsten Destinationen Hawaii sowie die wunderschöne Südsee mit u.a. Papeete, Moorea und Bora-Bora. Im weiteren Verlauf warteten Häfen in Neuseeland sowie Australien mit Sydney und Melbourne. Die Reise zog sich weiter durch Asien hindurch mit Singapur, Thailand, Sri Lanka und den Malediven. Danach folgten einige Tage in den Vereinigten Arabischen Emiraten, bevor es dann durch den Suezkanal zurück ging ins Mittelmeer.

Mit diesen ausgestellten Andenken an diese wunderbare Reise können die MSC Gäste in die Ferne schweifen und und die Kreativität jeder einzelnen Plakette bewundern.

Übrigens: die Weltreise 2023 mit der MSC Magnifica ist weiterhin buchbar. Hier findet Ihr alle Informationen zur Weltreise >>>